Heute gibt es den dritten und letzten Teil zur kleinen Lesereihe über 15 Fotografie Apps die du kennen solltest. Vergangenen Sonntag ist der zweite Teil erschienen in dem es zuletzt auch um die Bildbearbeitung am Smartphone via Snapseed ging. Heute knüpfen wir daran an und beginnen direkt mit einem Adobe-Ableger, nämlich Lightroom mobile.



Lightroom mobile

Ja ganz recht, Lightroom von Adobe als mobilen Ableger der Desktop Version für Smartphone und Tablet. Zwar ist der Ableger in seiner Funktionalität abgepeckt, dennoch können die Hauptparameter wie Belichtung, Farbe und diverse weitere Dinge wie Vignettierung verändert bzw. hinzugefügt werden.

Um Lightroom mobile nutzen zu können benötigt man jedoch mindestens die Testversion von Lightroom oder eben ein Creative Cloud Abo. Hat man dies, hat man sogar auf bereits am Computer syncronisierte Dateien von unterwegs Zugriff und änderungen die unterwegs vorgenommen werden, werden natürlich bei der nächsten Synchronisation auf die Dateien zuhause angewandt.

Erhältlich ist die App sowohl für Android als auch für Apple Geräte, ohne zusätzliche Kosten.

Downloads

Download für iOS | Download für Android

Photogene

Diese App zählt sicher zu den mächtigsten Fotografie Apps wenn es um mobile Bildbearbeitung geht. Photogene geht weiter ins Detail als beispielsweise Snapseed und ist ist daher eher für fortgeschrittenere Fotografen gedacht. Natürlich muss man sich als Anfänger nicht davon abschrecken lassen diese App zu nutzen.

Ein besonderer Pluspunkt ist die Möglichkeit, auch auf die Metadaten wie EXIF und IPTC zugreifen zu können. Bei der Eingabe der IPTC-Daten lässt sich Zeit sparen, da diese Informationen gespeichert und vorausgefüllt werden.

Android-Nutzer gehen hier leider wieder leer aus, da die App nur für Apple-Nutzer verfügbar ist.

Downloads

Download für iOS

Photo Tools

Photo Tools ist wieder eine App, dievollgepackt ist mit allen möglichen Berechnungshilfen rund um die Fotografie. Unter anderem wären da ein Time Lapse Rechner, Wettervorhersage, ein Timer, Blaue Stunde, Sonnenauf- und untergang und noch einiges mehr. Die App ist für Profis und Enthusiasten, so der Entwickler.

Der Vorteil gegenüber den meisten Apps die diese Funktionen vereinen ist dass die App bisher kostenlos ist. Nachteil ist, es gibt die App bisher nur für Android-Nutzer. Ob es auch eine Version für Apple-Geräte geben wird ist derzeit unklar.

Downloads

Download für Android

Pixlr Express

Pixlr ist wieder eine App zur mobilen Bildbearbeitung. Neben den verbreiteten Funktionen der grundlegenden Korrekturen hat man bei Pixlr auch die Möglichkeit Collagen und Doppelbelichtungen zu erstellen. Nette Sache. Für professionellere Zwecke ist die Fotografie App jedoch ehr weniger geeignet wie ich finde. Die Zielgruppe sind ehr Foto Enthusiasten die ihre Urlaubsbilder oder Selfies etwas aufhübschen möchten. Dennoch finde ich die App eine nette Spielerei mit der man sich auch als Profi einen Vorgeschmack des späteren Ergebnisses der professionellen Bildbearbeitung via Photoshop oder Lightroom einholen kann. Übrigens bietet die App die Möglichkeit zusätzlich die bearbeiteten Bilder direkt in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen.

Pixlr ist übrigens Entwickelt von 123RF, einer Stockagentur. In der Community von Pixlr kann man sich auch von wöchentlichen Fotowettbewerben inspirieren lassen oder einfach dran teilnehmen. Kostenlos ist die App auch und für Android und Apple erhältlich.

Downloads

Download für iOS | Download für Android

Instasize

Instasize ist ebenfalls eine App zur Bildbearbeitung auf dem Smartphone, jedoch stehen hier die sozialen Netzwerke im Vordergrund. Diese haben zum Teil unterschiedliche Anforderungen an das Bildmaterial welches hochgeladen werden soll. Viele kennen es zum Beispiel von Facebook, dass Facebook die Bilder beim Upload wenn sie eine gewisse Größe überschreiten, heruntergerechnet werden. Das geschieht natürlich zu lasten der Bildqualität. Hier setzt Instasize an und passt die Vorgaben gleich entsprechend an bzw. bietet beispielsweise beim Upload zu Instagram die Möglichkeit, das Bild gleich entsprechend zuzuschneiden.



Ansonsten ist die App mit einer Reihe verschiedener Filter und Bearbeitungsfunktionen ausgestattet, die teilweise kostenpflichtig sind. Die App selbst ist jedoch kostenlos und für Android, iOS und Windows mobile verfügbar. Den Bewertungen kann man entnehmen, dass mit der Werbung etwas übertrieben wird, das finde ich allerding auch. Gegen Bezahlung wird die App dann aber auch werbefrei und man erhält zusätzlich 40 Premium Filter und Beauty-Tools.

Downloads

Download für iOS | Download für Android

Ich hoffe, ich habe euch mit dieser kleinen Lesereihe etwas bereichern können und euch die ein oder andere App nennen können, die ihr noch nicht kanntet.

Teil 1 der Reihe | Teil 2 der Reihe